Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK Mehr Infos

Sicherheitsstufen und Brandschutzklassen

Anhand von Sicherheitsstufen und Brandschutzklassen lässt sich erkennen, wie lange es dauert, einen Tresor ohne Schlüssel oder Code zu öffnen beziehungsweise wie lange er seinen Inhalt vor Hitzeeinwirkung schützt, ohne dass dieser Schäden davonträgt.

Sicherheitsstufen geben detailliert Auskunft über den Einbruchschutz

Wie sicher ein Tresor vor Fremdzugriff schützt, gibt seine Sicherheitsstufe (oft auch Widerstandsgrad genannt) an. Je höher diese ist, desto länger benötigt man mit mechanisch wirkenden Werkzeugen (etwa Stemmeisen) und solchen, die thermisch wirken (z.B. Schneidbrenner), um den Tresor zu öffnen. Diese Zeit wird in RU (=Resistant Units) angeführt; somit ist nicht erkennbar, wie viele Minuten für die Öffnung tatsächlich benötigt werden.

Zertifiziert werden die Tresore vom ECB-S und VdS. Diese unabhängigen Institute führen umfangreiche Tests durch, so dass die angegebenen Schutzzeiten auch tatsächlich eingehalten werden. Wie diese Verfahren auszusehen haben, ist in den europäischen Normen 1143 und 14450 (früher VDMA 24992) festgelegt. Für die Wahl des richtigen Tresors sollten Sie sich zuerst Gedanken darüber machen, was jetzt und in Zukunft alles in den Tresor hineinkommen wird. Einen Safe kauft man meistens nur einmal im Leben, also rechnen Sie lieber etwas mehr Platzbedarf ein! Der Aufpreis auf einen größeren Wertschutzschrank ist verhältnismäßig gering.

Je höher der Wert der Dinge ist, die Sie in einem Tresor verwahren wollen, desto höher muss die Sicherheitsstufe sein. Denn die bestimmt neben der Zeit, die man zum unbefugten Öffnen braucht, auch die Summe, mit der der Inhalt des Safes versichert werden kann. Mehr zu diesem Thema finden Sie auf unserer Beratungsseite Versicherungssummen Tresore.

Alle Sicherheitsstufen in der Übersicht

Sicherheitsstufe Merkmale Versicherungssumme privat (Richtwert) Versicherungssumme gewerblich (Richtwert)
Sicherheitsstufe A nach VDMA Einheitsblatt 24992 (Stand 05/1995) Schutz gegen leichte mechanisch wirkende Einbruchwerkzeuge. Kein Schutz gegen Brände. € 2.500,00 nicht vorgesehen für gewerbliche Nutzung
Sicherheitsstufe B nach VDMA Einheitsblatt 24992 (Stand 05/1995) Schutz gegen leichte mechanisch wirkende Einbruchwerkzeuge. Schutz gegen leichte Brände. € 2.500,00 nicht vorgesehen für gewerbliche Nutzung
Sicherheitsstufe S1 nach EN 14450 Weitgehender Schutz gegen mechanisch wirkende Einbruchwerkzeuge für Tür und Korpus. Verankerungstest bei freistehenden Schränken. Schutz gegen leichte Brände. € 2.500,00 nicht vorgesehen für gewerbliche Nutzung
Sicherheitsstufe S2 nach EN 14450 Weitgehender Schutz gegen mechanisch wirkende Einbruchwerkzeuge für Tür und Korpus. Verankerungstest bei freistehenden Schränken. Schutz gegen leichte Brände. € 2.500,00 nicht vorgesehen für gewerbliche Nutzung
Sicherheitsstufe 0 nach EN 1143-1 Definierter und typgeprüfter Einbruchschutz gegen Angriffe mit mechanisch und thermisch wirkenden Werkzeugen von 30/30 RU*. € 40.000,00 € 10.000,00
Sicherheitsstufe 1 nach EN 1143-1 Definierter und typgeprüfter Einbruchschutz gegen Angriffe mit mechanisch und thermisch wirkenden Werkzeugen von 30/50 RU*. € 65.000,00 € 20.000,00
Sicherheitsstufe 2 nach EN 1143-1 Definierter und typgeprüfter Einbruchschutz gegen Angriffe mit mechanisch und thermisch wirkenden Werkzeugen von 50/80 RU*. € 100.000,00 € 50.000,00
Sicherheitsstufe 3 nach EN 1143-1 Definierter und typgeprüfter Einbruchschutz gegen Angriffe mit mechanisch und thermisch wirkenden Werkzeugen von 80/120 RU*. € 200.000,00 € 100.000,00
Sicherheitsstufe 4 nach EN 1143-1 Definierter und typgeprüfter Einbruchschutz gegen Angriffe mit mechanisch und thermisch wirkenden Werkzeugen von 120/180 RU*. € 400.000,00 € 150.000,00
Sicherheitsstufe 5 nach EN 1143-1 Definierter und typgeprüfter Einbruchschutz gegen Angriffe mit mechanisch und thermisch wirkenden Werkzeugen von 180/270 RU*. € 500.000,00 € 250.000,00
Sicherheitsstufe 6 nach EN 1143-1 Definierter und typgeprüfter Einbruchschutz gegen Angriffe mit mechanisch und thermisch wirkenden Werkzeugen > € 500.000,00 € 375.000
Sicherheitsstufe 6 KB (Explosionsschutz) nach EN 1143-1 Definierter und typgeprüfter Einbruchschutz gegen Angriffe mit mechanisch und thermisch wirkenden Werkzeugen sowie Explosionsmaterial > € 500.000,00 € 500.000
 

 

Brandschutzklassen zeigen, wie lange Papiere und Datenträger vor Hitze geschützt werden

Eine wichtige Überlegung vor dem Kauf eines Tresors ist auch, ob der Inhalt nur gegen Einbruch, oder auch gegen Feuer geschützt werden soll. Das ist der Fall, wenn beispielsweise wichtige Dokumente darin aufbewahrt werden.

Wenn Sie einen Brandschutztresor brauchen, können Sie je nach Inhalt verschiedene Tresore kaufen. Dabei wird unterschieden zwischen Feuerschutz für Dokumente (maximale Temperatur nur so hoch, dass Papier keinen Schaden nimmt) und Feuerschutz für Daten (Temperatur übersteigt den für Datenträger kritischen Punkt nicht).

Die Brandschutzklassen bei Dokumentenschränken reichen beim Feuerschutz von 30 bis 120 Minuten. Erkennbar sind diese Tresore am „P“ für „Paper“ hinter der Zertifizierung (z.B. LFS30P). Feuerschutz für Daten erkennt man am „DIS“ hinter der Zertifizierung, etwa S120DIS. Selbstverständlich sorgen auch bei diesen Modellen unabhängige Tests dafür, dass der angegebene Brandschutz auch tatsächlich eingehalten wird.

 

Diese Brandschutzklassen gibt es

LFS30P Leichter Feuerschutz für 30 Minuten, Papier
UL72 Feuerschutznorm aus den USA, häufigste Klassen: 60 Minuten, 90 Minuten und 120 Minuten, jeweils für Papier und Daten
NT Fire 017 Feuerschutznorm aus Schweden, häufigste Klassen: 60 Minuten, 90 Minuten und 120 Minuten, jeweils für Papier und Daten
EN1047-1 S60P Geprüfter Feuerschutz „Papier“ für 60 Minuten Beflammungszeit
EN1047-1 S120P Geprüfter Feuerschutz „Papier“ für 120 Minuten Beflammungszeit
EN1047-1 S60DIS Geprüfter Feuerschutz „Daten“ für 60 Minuten Beflammungszeit
EN1047-1 S120DIS Geprüfter Feuerschutz „Daten“ für 120 Minuten Beflammungszeit