Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK Mehr Infos

Welchen Tresor soll ich kaufen?

Der Tresoro-Ratgeber hilft

Um Wertgegenstände, Dokumente oder Datenträger sicher zu lagern, empfiehlt es sich, einen Tresor zu kaufen. Die Auswahl ist jedoch sehr groß, und so sind sich viele nicht sicher, für welches Modell sie sich entscheiden sollen.
Die Antwort finden Sie in unserem praktischen Ratgeber. Wir erklären die verschiedenen Arten von Safes und deren Vorzüge.

Wandtresore

Ein Wertschutzschrank, der fest im Mauerwerk verankert ist, garantiert allerhöchsten Einbruchschutz. Er ist auf den ersten Blick nicht zu erkennen, und auch wenn er entdeckt wird: Es ist so gut wie unmöglich, ihn mitzunehmen. Alleine der zeitliche Aufwand, den das erfordern würde, ist so groß, dass die Polizei längst vor Ort wäre. Wenn Sie die Möglichkeit haben, einen Wandtresor zu installieren, raten wir Ihnen in jedem Fall dazu, denn mehr Sicherheit geht nicht.

Möbeltresore

Besonders für diejenigen, die zur Miete wohnen, ist es in den wenigsten Fällen möglich, einen Wandtresor nachzurüsten. Der Möbeltresor ist eine äußerst sinnvolle Alternative. Solche Safes werden, wie der Name schon sagt, in Möbeln verschraubt. Meistens handelt es sich dabei um Schränke. So sind auch diese Tresore nicht direkt zu sehen und bieten somit ebenfalls einen zuverlässigen Schutz von Wertgegenständen.

Waffenschränke

Sportschützen, Polizisten oder Jäger, die Waffen zu Hause aufbewahren, sind gesetzlich verpflichtet, einen solchen Safe zu besitzen. Der Grund dafür ist offensichtlich, denn Pistolen oder Gewehre dürfen natürlich keinesfalls in die falschen Hände geraten. Es gibt sowohl für Langwaffen als auch für Kurzwaffen spezielle Waffenschränke. Welchen Tresor Sie für welche Waffe kaufen müssen, regelt der Gesetzgeber ebenfalls. Für Gewehre brauchen Sie einen höheren Widerstandsgrad als für kleinere Handfeuerwaffen. Wichtig ist zudem, dass eine Waffe nicht zusammen mit der dazugehörigen Munition gelagert werden darf. Viele Waffenschränke verfügen deswegen über einen separat verschließbaren Innentresor.

Dokumententresore

Unternehmen, die eine große Zahl von sensiblen Papieren vor Fremdzugriff schützen wollen, greifen am besten auf einen feuersicheren Aktenschrank zurück. Denn damit können sie ihre Unterlagen nicht nur vor Unbefugten schützen, sondern auch jederzeit übersichtlich sortieren. Dafür sorgen Hängeregister, in denen sich Akten schnell und einfach ordnen lassen sowie beschriftbare Schubladen. Die meisten Dokumententresore sind zudem mit gesonderten Datenträgerfächern ausgestattet, so dass darin auch USB-Sticks oder Festplatten sicher verwahrt werden können. Schließlich ist es heutzutage keine Seltenheit, dass wichtige Kundendaten oder Verträge digital aufbewahrt werden.

Schlüsseltresore

In der großen Version sind Schlüsseltresore besonders für Unternehmen wichtig, die viele Schlüssel übersichtlich und sicher aufbewahren wollen, also etwa KFZ-Betriebe oder Krankenhäuser. Für den privaten Gebrauch eignen sich kleine Schüsselkästen, die mit einem Zahlenschloss gesichert sind. So können Sie beispielsweise einen Zweitschlüssel fürs Haus so lagern, dass Unbefugte nicht an ihn ran kommen.

Auf diese beiden Punkte sollten Sie bei allen Tresoren achten:

Achten Sie auf den Feuerschutz

Unabhängig davon, welchen Tresor Sie kaufen: Es empfiehlt sich, auf Modelle mit zertifiziertem Feuerschutz zu setzen. Denn die schützen ihren Inhalt nicht nur vor Langfingern, sondern auch vor Schäden durch Brände und gegen das Eindringen von Löschwasser. Um Brandschutzzertifikate zu erhalten, müssen Safes umfangreichen Prüfungen durch unabhängige Institute (etwa VdS) standhalten, so dass Sie sicher sein können, dass sie den versprochenen Schutz tatsächlich halten.

Verschiedene Schließmechanismen

Fast alle Tresore gibt es mit verschiedenen Schließmechanismen. Ob Sie einen Safe kaufen, der mit einem Schlüssel geöffnet werden kann, oder sich für ein Modell mit elektronischem Zahlenschloss entscheiden, hängt eigentlich ausschließlich vom persönlichen Geschmack ab. Für allerhöchste Sicherheit sorgt ein Elektronikschloss, dass per Fingerabdruck geöffnet werden kann.